DVS LV Thüringen

  Druckversion
 
 

 


Aktuelle Themen - Landesverband Thüringen


 


Positive Bilanz der DVS-Verbandsarbeit und Vorstandswahl

Jahresversammlung und Neuwahl des Thüringer DVS-Landesvorstandes in Jena durchgeführt


Die ursprünglich für Ende Juni geplante Veranstaltung im Terminkalender des DVS-Landesverbandes Thüringen, musste auf Grund der Covid-19-Pandemie auf den 10.10.2020 verschoben werden und fand im MAXX Hotel in Jena statt.

Zu Beginn der Jahresversammlung begrüßte Hofmann, Vorsitzender des gastgebenden LV Thüringen, Dr. Boecking (Hauptgeschäftsführer des DVS-Verbandes), Dr. Römer (Geschäftsführer des DVS-LV Hessen) und Prof. Dr. Köhler (Ehrenvorsitzender des LV Thüringen) sowie alle Anwesenden recht herzlich.

Dr. Dahms berichtete zunächst über den aktuellen Stand des Umzugs des ifw an den neuen Standort in Jena-Göschwitz. Dieses Vorhaben wurde auf Grund eines großen Investitionsvorhabens von ZEISS am bisherigen Standort des ifw erforderlich und soll bis Ende Oktober 2020 abgeschlossen sein. Er informierte weiterhin über aktuelle Forschungsprojekte und wirtschaftsnahe Dienstleistungen sowie zu den Investitionen des Günter-Köhler-Institutes in neue Technik.

Im Anschluss stellte Dr. Boecking den aktuellen Jahresbericht der DVS-Hauptgeschäftsstelle vor. Hierbei ging er insbesondere auf das breite Spektrum des Verbandes auf den Gebieten der Fügeverfahren, in den Bildungseinrichtungen und im Rahmen der industriellen Gemeinschaftsforschung ein. Herausgehoben wurden die vielfältigen Vernetzungen mit Hochschulen und Fraunhofer-Gesellschaften. Die Weltleitmesse „SCHWEISSEN & SCHNEIDEN“ sowie der Bundeswettbewerb „Jugend schweißt“ in Essen sind für 2021 in Planung. Die letzte Fachmesse, welche als Präsenzveranstaltung durchgeführt wurde, war die „Roboter 2020“ Mitte Februar. Der diesjährige DVS CONGRESS wurde mit 110 Fachbeiträgen virtuell durchgeführt. DVS-Media hat den Auftrag, nutzbare Online-Formate für die Durchführung von Fachveranstaltungen und Sitzungen auf den Verbandsebenen zu entwickeln und bereitzustellen. Abschließend berichtete Dr. Boecking über die geplanten baulichen Investitionen an der SLV Halle/S. und informierte zum aktuellen Leistungsspektrum.

Hofmann und die Tagungsteilnehmer gedachten im Rahmen einer Schweigeminute den im Berichtszeitraum verstorbenen DVS-Mitgliedern, von denen sich zwei besondere Verdienste beim Aufbau der DVS-Verbandsstrukturen in Thüringen erworben haben. Danach stellt er die aktuelle Mitgliederstatistik des regionalen DVS-Verbandes vor und berichtet über die Aktivitäten des LV Thüringen im abgelaufenen Geschäftsjahr und der letzten Wahlperiode. Er verweist auf eine stabile Mitgliederentwicklung im LV Thüringen. Der sich bereits längerfristig abzeichnende Rückgang an Firmenmitgliedern, insbesondere aus dem Handwerk, hat sich fortgesetzt. Die Mitgliederzahlen innerhalb der drei BV sind relativ homogen verteilt, was sich positiv auf die Verbandsarbeit auswirkt. Hofmann sieht im hohen Altersdurchschnitt der persönlichen Mitglieder eine besondere Herausforderung für die kommende Wahlperiode. Diese ungünstige Entwicklung wird sich zunehmend auf die rückläufige Inanspruchnahme angebotener Fachveranstaltungen des LV und der drei BV auswirken.
Er berichtete über die vom Landesverband und den drei BV organisierten Fachveranstaltungen im Jahr 2019. Weiterhin wurden im Berichtszeitraum verdiente Mitglieder mit DVS-Ehrennadeln in Gold und Silber und für langjährige DVS-Mitgliedschaften ausgezeichnet bzw. geehrt. Jubilare wurden zu deren „runden“ Geburtstagen von ihrem DVS-Verband meist persönlich beglückwünscht. Hofmann schätzte die Arbeit der DVS-Studentengruppen als unbefriedigend ein, da die Eigeninitiative fehlt und nur mit Druck der Professoren Aktivitäten entwickelt werden. Am Ende seiner Ausführungen dankte Hofmann allen Vorstandsmitgliedern im LV sowie den drei BV für die geleistete Arbeit in der abgelaufenen Wahlperiode.

Vester informierte in seinen Ausführungen über die aktuelle Ausbildungssituation in den DVS-Kursstätten.
Die Teilnehmerzahlen, Ausbildungsstunden und Prüfungsabnahmen bewegen sich derzeitig auf einem zufriedenstellenden Niveau. Die Leistungsstärke der Kursstätten des BV Südthüringen und BV Ostthüringen sind annährend gleich.
Der BV Erfurt agiert auf Grund des wirtschaftlichen Umfeldes auf einem deutlich höheren Niveau. Es zeichnet sich ein positiver Trend bei den Prüfungsabnahmen sowie den absolvierten Teilnehmerstunden ab. Dagegen hat sich die Anzahl der Lehrgangsteilnehmer in den Kursstätte leicht rückläufig entwickelt. Kritisch schätzte Vester die umgesetzte „Zentralisierung“ der PZA-Aufgaben ein. Er appellierte, die fachlich erforderlichen Weiterbildungen für die Schweißlehrer (DVS-Prüfaufsichten) über die regionalen PZA-Einnahmen zu finanzieren. Vester wertete den Bundeswettbewerb „Jugend schweißt“ 2019 aus und informierte über den aktuellen Vorbereitungsstand der 14. Auflage im Jahr 2021. Mit zwei Bundessiegern sowie zwei fünften Plätzen in den Einzelwettbewerben sowie dem fünften Platz im Mannschaftswettbewerb haben die Teilnehmer aus dem LV Thüringen überaus erfolgreich abgeschnitten.

Im Anschluss berichteten die Vorsitzenden der drei BV über die vielfältigen Aktivitäten in den regionalen Verbandsstrukturen. Die Vorstände Öffentlichkeitsarbeit und Finanzen legten ausführlich Rechenschaft über ihre Verantwortungsbereiche ab. Der Bericht über die erfolgte Rechnungsprüfung des Jahres 2019 wurde von Risse vorgestellt. Es gab keinerlei Beanstandungen und Vermerke.

Dr. Boecking beantragte die Entlastung des bisherigen Vorstandes und bedankt sich für die geleistete Arbeit in der letzten Wahlperiode. Nach der einstimmig erteilten Entlastung des Vorstandes bedankte sich Hofmann bei Vester für die seit 1990 geleistete Arbeit als Geschäftsführer des Landesverbandes und bei Dr. Lindner für 30 Jahre ehrenamtlicher Arbeit als Vorsitzender des BV Ostthüringen. Beide scheiden aus dem Landesvorstand aus.

Vester erläuterte das Wahlverfahren gemäß der DVS-Geschäftsordnung. Auf Grundlage der vorliegenden Kandidatenvorschläge erfolgte die Wahl des neuen Vorstandes im Blockwahlverfahren (namentliche Aufstellung und Funktion in der separaten Übersicht).

Im Anschluss wurde Rücker, als zweiter Rechnungsprüfer des DVS-Landesvorstandes Thüringen, für die nächsten vier Jahre wiedergewählt.

Zum Abschluss der Jahres- und Wahlversammlung bedankte sich Hofmann für das entgegengebrachte Vertrauen und versicherte, sich auch in der neuen Wahlperiode aktiv und umfassend für die Belange der schweißtechnischen Verbandsarbeit in Thüringen sowie in den Gremien des DVS einzusetzen.


A. Jörk
Vorstand Öffentlichkeitsarbeit
DVS-LV Thüringen

 

► Der neu gewählte Vorstand

 

 

 

 

 

 

 

Absage Landesfachtagung 2020
 

Auf Grund der derzeitigen Rahmenbedingungen, im Zusammenhang mit Covid-19, hat der DVS-Landesvorstand entschieden, die geplante Landesfachtagung 2020 abzusagen.

Wir bitten unsere Mitglieder hierfür um Verständnis.

A. Jörk
Vorstand Öffentlichkeitsarbeit

 



Alle Rechte vorbehalten.
DVS - Deutscher Verband
für Schweißen und
verwandte Verfahren e.V.