DVS LV Thüringen

 
 


⇒ 15.06.2019

Neue Ideen und Ansätze zur Mitgliedergewinnung gefragt

Jahresversammlung des DVS-Landesverbandes Thüringen 2019 in Bad Salzungen
 

Bad Salzungen, am Mittellauf der Werra zwischen den nördlichen Ausläufern des Thüringer Waldes und der Rhön gelegen, war Gastgeberstadt für die diesjährige Jahresversammlung. Der Tagungsbereich des solewerk Hotels bot den passenden Rahmen für diese wichtige Veranstaltung im frühsommerlichen Terminkalender des LV Thüringen.

Am 15.06.2019 kamen die Mitglieder des Vorstandes, die Geschäftsführer bzw. deren Stellvertreter aus den drei BV, Gäste aus der DVS-Hauptgeschäftsstelle zu dieser wichtigen Beratung zusammen. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Hofmann, Vorsitzender des gastgebenden DVS-Landesverbandes Thüringen, die Teilnehmer und eröffnete die Jahresversammlung. Von der DVS-Hauptgeschäftsstelle waren Dr. Boecking, Hauptgeschäftsführer des DVS, und Boye, stellv. Präsident des DVS, der Einladung nach Thüringen gefolgt. Weiterhin konnte Dr. Jahn, Geschäftsführer des ifw Jena, als Gast begrüßt werden.

Dr. Jahn informierte die Teilnehmer im Rahmen eines Gastvortrages über die aktuellen Forschungsaktivitäten am ifw Jena. Die derzeitig größte Herausforderung ist der Umzug des Institutes an einen neuen Standort im Stadtgebiet von Jena.

Im Anschluss legte Hofmann Rechenschaft über die Ergebnisse im zurückliegenden Berichtszeitraum 2018/19 ab. Er stellte die aktuelle Mitgliederstatistik im DVS-Verband vor und berichtet über die vielfältigen Aktivitäten des LV Thüringen im abgelaufenen Geschäftsjahr. So sind die konstanten persönlichen Mitgliedschaften in den drei BV zunächst die positive Nachricht. Kritisch betrachtet, offenbaren sich jedoch der hohe Altersdurchschnitt bei den persönlichen Mitgliedern und ein deutlicher Rückgang der Firmenmitglieder aus dem Handwerk. Dieser Umstand wird sich mittelfristig gravierend auf die Verbandsarbeit des LV und der drei BV auswirken. Es sind daher dringend neue Ideen und Ansätze gefragt, um vor allem jüngere Fachkollegen für eine DVS-Mitgliedschaft zu gewinnen.

Vester berichtete über die Entwicklung der Bildungsmaßnahmen und Prüfungsabnahmen in den DVS-Kursstätten in Thüringen. Die Zahlen belegen, dass der in den letzten Jahren anhaltende Trend des Rückgangs der Ausbildungszahlen und Prüfungsabnahmen in den Kursstätten zum Stillstand gekommen ist. Im Rückblick muss jedoch eine Halbierung der Teilnehmerzahlen im Vergleichszeitraum 2009 bis 2018 bilanziert werden. Vester ging auf die Auswirkungen der Zentralisierung der PZA-Prüferleistungsabrechnung ab 2019 durch DVS-PersZert ein. Er plädiert für die Aufrechterhaltung von bewährten Weiterbildungsangeboten für die Zielgruppen. Anschließend wertet er den Wettbewerb „Jugend schweißt“ 2019 aus und zieht ein positives Fazit. Die vier Startberechtigten aus Thüringen wurden zum Bundeswettbewerb in Gelsenkirchen angemeldet.

Im Anschluss informierten die beiden Vorsitzenden der BV Ost- und Südthüringen sowie die Geschäftsführerin des BV Erfurt über die vielfältigen Aktivitäten in den regionalen Verbandsstrukturen. Die Vorstände Öffentlichkeitsarbeit und Finanzen legten ausführlich Rechenschaft über ihre Verantwortungsbereiche ab. Rücker stellte den Bericht der erfolgten Rechnungsprüfung für 2018 vor. Es gab keine Beanstandungen und Vermerke. Dr. Boecking beantragte die Entlastung des Landesvorstandes für das abgelaufene Geschäftsjahr. Die stimmberechtigten Mitglieder folgten dem Antrag einstimmig. Im Anschluss wurde Lüderitz als Sprecher der Thüringer Kursstätten in den Landesvorstand gewählt.

Zum Abschluss der Jahresversammlung bedankte sich Hofmann für das entgegengebrachte Vertrauen und versicherte, sich auch weiterhin aktiv und umfassend für die Belange der schweißtechnischen Verbandsarbeit in Thüringen sowie in den Gremien des DVS einzusetzen.

A. Jörk
Vorstand Öffentlichkeitsarbeit



⇒ 12.06.2019

"Wissenschaft trifft Praxis"

Fachtagung des DVS-Landesverbandes Thüringen

42 Experten der Fügetechnik trafen sich am 12. Juni 2019 an der Technischen Universität Ilmenau. Die wissenschaftliche Kompetenz
am Fachbereich von Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. J. P. Bergmann und die zentrale Lage der TU Ilmenau gaben dieser Tagung ein ausgezeichnetes Podium. Dipl.-Ing. Martin Hofmann, Vorsitzender des DVS-LV Thüringen, und Dr.-Ing. Jörg Hildebrand von der
TU Ilmenau - Fachgebiet Fertigungstechnik, begrüßten die Anwesenden. Vier Fachvorträge standen auf dem Programm:


„Instandsetzung von Stahlbrücken - Werkstoffkundliche Probleme bei der schweißtechnischen Verarbeitung von Stählen an Brückenbauwerken von 1850 bis heute“

Dr.-Ing. Gerlinde Winkel, IWE, Leiterin Werkstofftechnik
SLV Mecklenburg-Vorpommern GmbH, Rostock

„EVH – Neuer Großspeicher - Schweißtechnische Routine oder Herausforderung"
Es handelt sich um den neuen Groß-Wärmespeicher der Energieversorgung Halle mit einem Fassungsvermögen
von 52.000 m3.

Dipl.-Ing. Heiko Störmer
STÖRMER Ingenieurbüro Halle

„Einfluss von Pulvereigenschaften in der pulverbettbasierten additiven Fertigung“

M. Sc. Sebastian Matthes
Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH, Jena

„Additive Fertigung mit Lichtbogen, Spinnerei oder doch etablierte Verfahrensweise?“

 M. Sc. Jan Reimann
 FG Fertigungstechnik, TU Ilmenau

Neben den interessanten praktischen Fachvorträgen hatten Studenten der TU Ilmenau Gelegenheit, ihre Forschungsthemen vorzustellen und dem interessierten Fachpublikum ausführlich zu erläutern.

 


Anschließend konnten die Labore des Fachgebietes Fertigungstechnik an der TU Ilmenau
besichtigt werden.
(Quellen: DVS-LV Thüringen)
 


Der DVS-LV Thüringen dankt den Organisatoren und den Mitarbeitern der TU Ilmenau für die gelungene Veranstaltung.



⇒ 24.04.2019
  

Erfahrungsaustausch der Bildungsträger von DVS zugelassenen Kursstätten

Auf Einladung des DVS-LV Thüringen fand am 24.04.2019 im Berufsbildungszentrum der HWK Erfurt ein Erfahrungsaustausch
mit den Trägern der DVS-Bildungseinrichtungen statt.

Schwerpunkte des Treffens waren:

- Vorstellung der DVS-Verbandsstruktur

- Aktivitäten des DVS-LV Thüringen und der Bezirksverbände Erfurt, Ostthüringen und Südthüringen

- Vorstellung des DVS-Bildungssystems

- Diskussionen und Fragestellungen

 



Alle Rechte vorbehalten.
DVS - Deutscher Verband
für Schweißen und
verwandte Verfahren e.V.